Uncategorized

Valkyrie Bitcoin ETF (BRRR) steigt um 12% nach Erwerb von 355 BTC

  • Der Valkyrie Bitcoin ETF (BRRR) verzeichnet einen beeindruckenden Anstieg von 12 %, nachdem er 355 BTC in sein Portfolio aufgenommen hat.
  • Konkurrenten wie GBTC und IBIT verzeichnen Rückgänge, während der BRRR von Valkyrie eine bemerkenswerte Erholung zeigt.

In einer überraschenden Erholung erlebte der Valkyrie Bitcoin ETF (BRRR) in der vorbörslichen Sitzung einen bemerkenswerten Anstieg um 12,64 % auf 13,84 $. Diese Erholung folgt auf vier aufeinanderfolgende Tage mit Rückgängen seit seiner Auflegung und markiert eine große und positive Wende in seiner Entwicklung.

Diese Aufwärtsdynamik ist auf einen strategischen Erwerb von 355 BTC durch den Valkyrie Bitcoin Fund zurückzuführen, ein Schritt, der angesichts derjüngsten Trends im Bitcoin-Preismit mehr als 15 Millionen Dollar bewertet wird . Diese Entwicklung steht im Gegensatz zu dem vorherigen Rückgang von 12,86 %, der den Wert des ETF am Dienstag auf 12,29 $ brachte.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass der Valkyrie Bitcoin ETF seit seiner Auflegung einen Wertverlust erlitten hat. Er eröffnete am 11. Januar bei 14,10 $ und verzeichnete am ersten Handelstag einen Rückgang von 5,74 % auf 13,29 $.

Am darauffolgenden Tag fiel er um weitere 6,17 % und beendete die Sitzung bei 12,47 $. Die jüngste vorbörsliche Erholung hat den Kurs des börsengehandelten Fonds jedoch näher an seinen Eröffnungskurs gebracht, was auf eine phänomenale Erholung hindeutet.

ImGegensatz dazu mussten prominente Konkurrenten wie der GBTC von Grayscale und der IBIT von BlackRock in der vorbörslichen Sitzung Rückgänge hinnehmen. GBTC fiel um 0,57 % auf 38,10 $, während IBIT um 1,25 % auf 24,72 $ zurückging. Diese Rückgänge folgten auf Verluste von 0,67 % bzw. 1 % am Dienstag.

Andere Spot-Bitcoin-ETF-Wettbewerber verzeichneten vor der Markteröffnung bemerkenswerte Rückgänge, darunter ARKB, FBTC, BTCO, BITB, WBTC, HODL, BITO, EZBC und DEFI.

Andere Spot-Bitcoin-ETF-Konkurrenten verzeichneten vorbörslich ebenfalls deutliche Rückgänge. Der Ark 21 Shares Bitcoin ETF (ARKB) fiel um 1,73% auf $42,73, der Fidelity Wise’s FBTC fiel um 0,84% auf $37,78, der Invesco Galaxy’s BTCO fiel um 0,83% auf $43,06, der Bitwise’s BITB verlor 1,56% und notierte bei $23.35, der WisdomTree Bitcoin Trust (WBTC) fiel um 1,38% auf $45,41, der Vaneck Bitcoin Trust (HODL) fiel um 0,91% auf $48,75, und der ProShares Bitcoin Strategy ETF (BITO) wurde mit $20,60 bewertet und verlor 1,48%. In der Zwischenzeit fiel der EZBC von Franklin Templeton um 1,71% auf $24,75, und der DEFI von Hashdex lag zum Handelsschluss am Dienstag unverändert bei $51,50.

Diese herausragende Leistung des Valkyrie Bitcoin ETF steht in starkem Kontrast zu den anhaltenden Rückgängen seiner Konkurrenten und zementiert seine Position auf dem Markt. Der strategische Erwerb von Bitcoin durch den Valkyrie-Fonds hat sich als wichtiger Treiber dieser Rallye erwiesen und in einem volatilen Umfeld Interesse geweckt.

Da der Markt für Bitcoin-ETFs weiterhin erhebliche Bewegungen erlebt, behalten Anleger und Händler die kurzfristige Entwicklung dieser Vermögenswerte genau im Auge.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More