Landesbank Baden-Württemberg ermöglicht Krypto-Handel

  • New York, Hongkong, London: alles nett, aber wart ihr schon mal in Baden-Württemberg? Dort kann man bald ganz offiziell Bitcoin, Ethereum und andere Krypto-Assets handeln.
  • Möglich macht das eine Partnerschaft zwischen der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und der Bitpanda Technology Solutions, einer Tochterfirma der bekannten Krypto-Börse.
  • Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, die BTC-ECHO vorliegt, stellt Bitpanda der Landesbank im Rahmen der Kooperation eine entsprechende Investment-Infrastruktur zur Verfügung, die unter anderem die Verwahrung und den Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. gewährleisten soll.
  • “Die Nachfrage unserer Unternehmenskunden nach digitalen Assets steigt. Wir sind überzeugt, dass sich Krypto-Assets als Baustein für weitere Geschäftsmodelle etablieren werden”, erklärt Dr. Jürgen Harengel, COO Corporate Bank bei der LBBW.
  • Mit einem Marktstart rechnet man in der zweiten Jahreshälfte 2024. Eine perspektivische Ausweitung der Dienstleistung auf den Privatkundenbereich wollte ein Unternehmenssprecher von Bitpanda zum aktuellen Zeitpunkt nicht kommentieren.
  • Allgemein nimmt das Thema Krypto aber immer mehr an Fahrt auf in der deutschen Bankenlandschaft. So startete die DZ Bank vor knapp etwas mehr als einem Monat ein Krypto-Angebot über eine Kooperation mit der Börse Stuttgart.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More