Elon Musk ist Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto! – SpaceX will Mining auf dem Mars betreiben

Endlich hat er es zugegeben. Lange galt der Bitcoin-Erfinder unter dem Synonym Satoshi Nakamoto als unbekannt. Doch nachdem Craig Wright offiziell vor Gericht verloren hatte, meldete sich nun Elon Musk zurück und verkündete, dass er 2008 das Whitepaper geschrieben hätte und Besitzer der ersten 1 Million Bitcoins wäre. Gleichzeitig verspricht er, dass SpaceX Bitcoin-Mining auf den Mars bringen will.

Bitcoin-Sensation: Elon Musk ist Satoshi Nakamoto

Nach 15 Jahren ist das Geheimnis gelüftet. Elon Musk hat sich dazu bekannt, dass er der berühmte Bitcoin-Erfinder unter dem Synonym Satoshi Nakamoto sei. In einem Tweet auf X, nicht Twitter, ließ Elon die Bombe platzen.

Musk veröffentlichte dabei seine Bitcoin-Adresse mit einer hohen Anzahl an Bitcoins. Weiterhin ließ er verlauten, dass niemand sonst so genial wäre, den Bitcoin zu erfinden. Erst recht nicht Mark Zuckerberg. Dies habe er zudem im groß angekündigten Boxkampf mit dem Facebook-Erfinder beweisen wollen.

Es entspricht der Wahrheit, denn es steht auf X

In der Folge kam es zu einer Flut an Kommentaren unter Elon Musk Tweets. Viele sind sich sicher, dass Elon Satoshi sei. Immerhin habe er 2021 Dogecoin gekauft. Dies sei ja quasi fast wie Bitcoin, ein klarer Beweis.

Allerdings kam es unter Elons Tweet zu einer Community Notes, die besagte, dass Elon anhand der korrekten Bitcoin-Adressen beweisen müsse, dass er im Besitz der ersten 1 Million Bitcoins wäre, die Satoshi selbst geminet habe. Diese Community Notes verschwanden aber schnell. Musk machte klar, dass die CIA diese Notes verfasst habe, und ließ sie löschen.

SpaceX will Bitcoin Mining auf dem Mars – Grüne warnen!

Da laut Musk die erste Mars-Mission wohl nächstes Jahr anstehen würde, plan er schon weiter. Auf dem Mars soll es zu Bitcoin Mining kommen. Vorher sollen aber noch selbstfahrende Autos endlich marktreif werden. In 3 Monaten sei es so weit, meinte Musk. Kritik, dass er dies seit angeblich 10 Jahren sage, wimmelte er ab. Dies sei Propaganda des Mossad.

Die Energie für das Bitcoin Mining soll mit einer neuen Batterietechnik möglich sein. Diese soll auf dem Mars 100x effizienter als auf der Erde sein. Auf dem Mars wird es funktionieren, bestätigte Elon. Ansonsten habe man als Backup bei der Mars-Mission noch Matt Damon, der dort alleine in 2 Jahren eine Lösung finden könnte.

Deutsche Politiker wie Robert Habeck zeigten bereits Interesse an diesen Ideen. Allerdings soll diese Technik laut ihm für Bitcoin Mining auf dem Mars verboten werden. Denn Bitcoin Mining auf dem Mars wäre für die Marsatmosphäre zu umweltschädlich. Seine Kollegin Annalena Baerbock hat Musk bereits empfohlen, eine 360-Grad-Wende bei seinen Mars-Plänen zu machen.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More