Der Kurs von Bitcoin gerät unter Druck, doch Hilfe naht

Der Wert von Bitcoin gab in den vergangenen Tagen ein wenig nach. Die letzte Rallye ist vorerst vorbei, doch Abhilfe naht. Schließlich steht das nächste Bitcoin-Halving vor der Tür.

Dieses dürfte am 20. April 2024 stattfinden, das bedeutet, der Countdown zur Halbierung der Belohnung läuft bereits. In der Vergangenheit hat dieses Ereignis immer dazu geführt, dass der Kurs von Bitcoin gestiegen ist.

Geringeres Angebot treibt die Kurse nach oben

Immerhin bremst die Halbierung das Schürfen neuer Bitcoins. Das führt zu einer Verknappung des Angebots und das in einer Situation, in der neue Investoren mehr Bitcoins kaufen möchten. Angesichts dieser Ausgangssituation hoffen Anleger zu Recht, dass es auch diesmal zu einem Kursanstieg von Bitcoin kommen wird.

Denn nach den Feiertagen rund um Ostern musste die Mutter aller Kryptowährungen leichte Verluste hinnehmen. Noch vor einigen Wochen stand Bitcoin bei der bisherigen Rekordmarke von mehr als 73.000 Dollar; jetzt beträgt der Wert rund 66.000 Dollar je Bitcoin.

Geringere Zinssenkungen könnten den Anstieg bremsen

Damit ist klar, dass der Schwung der letzten Wochen vorerst beendet ist, doch das Umfeld für weitere Rekorde scheint stabil zu sein. Das liegt nicht nur am näher kommenden Halving, sondern auch an den US-Wirtschaftsdaten.

Die Konjunktur in den USA zeigt sich weiter stabil, die nächste Zinssenkung wird am Horizont bereits sichtbar. Immer wieder betont die US-Notenbank Fed, dass noch in diesem Jahr mit bis zu drei Senkungen der Leitzinsen zu rechnen ist.

Doch diese könnten niedriger ausfallen als erwartet. Einerseits gibt die gute Konjunktur wenig Gründe vor, die Zinsen in einem hohen Ausmaß zu senken, andererseits ist die Inflation in den USA zuletzt wieder leicht gestiegen. Das könnte die Währungshüter dazu verleiten, die Hochzinsphase weiter zu verlängern als gedacht.

2024 erfüllt bisher alle Erwartungen

Hier liegt auch ein mögliches Risiko für die Kurse von Kryptowährungen. Diese gelten als zinssensibel. Das betrifft Bitcoin genauso wie neue Coins wie Dogecoin20.

Unterdessen geht auch die Nachfrage nach den neuen Bitcoin-ETFs zurück. Doch das könnte sich schnell ändern, wenn das Bitcoin-Halving die Erwartungen erfüllt. Schon bisher hat sich 2024 für Bitcoin hervorragend entwickelt. Der Kurs befindet sich grundsätzlich in einem Aufwärtstrend, das freut die Bitcoin-Anhänger.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More