Bitcoin News: Kaufen nach 30-Prozent-Crash! Das Prognose Update

Bitcoin (BTC) hat zwar ein neues Allzeithoch erreicht – wirklich beeindruckend ist die Höchstmarke allerdings nicht: Sie liegt lediglich 0,56 Prozent über dem alten Rekord-Kurs. Ein Top-Analyst warnt nun vor einer empfindlichen Korrektur, bei der Bitcoin minus 30 Prozent seines Wertes verliert. Sollte man Bitcoin kaufen, wenn es zum Rücksetzer kommt?

Bitcoin Prognose: 300.000 Dollar bis Ende 2024

Für Krypto-Guru „PlanB“ besteht kein Zweifel: Nach Erreichen des neuen Allzeithochs von 69.170 Dollar am 5. März heißt es jetzt „freie Fahrt voraus“ für Bitcoin (BTC). Der Analyst ist überzeugt: Die Kryptowährung steuert rasant auf Preise jenseits von 500.000 Dollar zu. Gestützt wird die bullishe Prognose vom vielzitierten Bitcoin-„Stock to Flow“-Prognose-Modell (S2F) des Holländers. Das berechnet den potenziellen Bitcoin-Kurs, indem es die bereits in Umlauf befindlichen Bitcoins (Stock) in Relation setzt zur Menge an neu hergestellten Bitcoins (Flow).Das hat in der Vergangenheit gut funktioniert und verlässliche Vorhersagen ermöglicht.

Was man hierbei berücksichtigen sollte: Ein Software-Update („Halving“) halbiert die Anzahl neu produzierter Bitcoins alle 4 Jahre automatisch. Bitcoin wird also kontinuierlich seltener. Mit dem nächsten Halving im April beispielsweise reduziert sich die Menge neu produzierter Bitcoins von gegenwärtig 900 BTC pro Tag auf dann 450 BTC. Diese Angebotsverknappung treibt den Kurs massiv – auch Stock-to-Flow zufolge. Bis Ende 2024 sagt das Prognose-Modell deshalb einen Bitcoin-Preis von mehr als 300.000 Dollar voraus – und für den Zeitraum bis 2028 einen durchschnittlichen Bitcoin-Kurs in Höhe von 532.000 Dollar. Viele Anleger haben allerdings noch nicht in Bitcoin investiert, fragen sich: Bitcoin kaufen – ist es jetzt zu spät?

Prognose: Jetzt noch Bitcoin kaufen?

Grundsätzlich gilt Bitcoin (BTC) als eine der attraktivsten „asymmetrischen Wetten“. Das bedeutet: begrenztes Verlustrisiko, unbegrenztes Gewinnpotenzial. Der renommierte Bitcoin-Analyst Willy Woo beispielsweise erklärt seinen mehr als 1 Million Followern auf X (ehemals Twitter): Den Charts zufolge fällt Bitcoin aller Voraussicht nach nie mehr unter 30.000 Dollar. Damit nicht genug: Bitcoins Preisaktion der letzten Wochen, die Kurs-Explosion um mehr als 20.000 Dollar? „Nur die Aufwärmphase“ vor dem eigentlichen Bull-Run, so der Neuseeländer. Sollte man jetzt also Bitcoin kaufen, bevor der Kurs explodiert?

Für langfristig orientierte Anleger könnte sich bald eine attraktive Einstiegsmöglichkeit ergeben, wie Profi-Trader Michaël van de Poppe in einer neuen Prognose betont. Das derzeitige Geschehen auf den Krypto-Märkten sei vergleichbar mit bisherigen Rallyes – und der Höhepunkt der Bewegung bereits erkennbar. Poppe hält deshalb eine Korrektur von bis zu minus 30 Prozent bei Bitcoin für wahrscheinlich. Wichtig hierbei: Rücksetzer von minus 10 Prozent und mehr stellen im momentanen Marktumfeld eine attraktive Einstiegsmöglichkeit dar. Prognosen bescheinigen Bitcoin (BTC) langfristig enormes Potenzial, wie erwähnt sind bereits 2024 sechsstellige Preise greifbar. Aktuell tradet Bitcoin nach einem Anstieg um 0,67 Prozent innerhalb der letzten 24 Stunden bei 67.214 Dollar.

Rekord-Akkumulation! So wild sind Großanleger jetzt auf BTC

Ebenfalls bullishe Signale sieht Ki Young Ju, Geschäftsführer der Analyseplattform CryptoQuant. Satte 103.726 BTC in nur 7 Tagen: Traditionelle Investoren stürzen sich in „nie dagewesenem Ausmaß“ auf die Kryptowährung, so der populäre Branchenbeobachter. Auch Elektroauto-Bauer Tesla und Raumfahrt-Unternehmen SpaceX haben massiv in BTC investiert. Erstmals wurde nun bekannt, wie viel genau. Die Forscher von Arkham Intelligence sind überzeugt: Tesla hält 11.510 BTC im Wert von umgerechnet 780 Millionen Dollar, SpaceX hingegen 8.290 BTC (560 Millionen Dollar). Wie viele Großkonzerne wohl noch unter der Hand Bitcoin kaufen?

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More