Bitcoin Mining Difficulty kurz vor Halving auf neuem Rekordhoch

Die Bitcoin Mining Difficulty erreicht kurz vor dem Halving ein neues Rekordhoch. Zuletzt hatte das Netzwerk im März seine bisher höchste Schwierigkeit erreicht und war bis April zwischenzeitlich gesunken.

Bitcoin Mining Difficulty kurz vor Halving auf neuem Rekordhoch

Die Bitcoin Mining Difficulty steigt kurz vor dem Halving noch einmal rasant an und erreicht ein neues Rekordhoch. Seit dem 1. April ist die Mining Difficulty um 3,60 Prozent gestiegen. Zuvor war die Difficulty nach einem Hoch im März leicht gesunken. Jüngste Daten sprechen von einer aktuellen Schwierigkeit in Höhe von 86,39 Billionen.

Das rasante Wachstum der letzten Tage dürfte vor allem auf eine Umstellung einiger Mining-Betriebe zurückzuführen sein. Viele Mining-Firmen investierten in neue ASICs, um nach dem Halving weiterhin profitabel zu sein.

Die neuen Geräte sollen eine höhere Rechenleistung bei niedrigerem Energieaufwand liefern. Die beliebtesten modernen ASICs sind Modelle der S19- und der S21-Serien des Herstellers Antminer sowie der Baureihe M56 von MicroBT.

Durch das Halving wird die tägliche Generierung von Bitcoin vom bisherigen Wert von 900 BTC auf nur noch 450 halbiert. Miner müssen daher ihre Ausgaben minimieren und auf hohe Bitcoin-Kurse hoffen, um weiterhin profitabel zu bleiben.

Effekt des Halvings bleibt weiterhin umstritten

Der Effekt des diesjährigen Halvings ist so umstritten wie wohl nie zuvor. Einige Experten sagten voraus, dass es diesmal überhaupt keine parabolische Bewegung für BTC geben werde – etwa Analysten von Grayscale und Galaxy Digital.

Marktanalyst Arthur Hayes glaubt hingegen an rasante Kursgewinne, die den Halvings der Vorjahre in nichts nachstehen sollen. Bis diese Gewinne den Markt erreichen, sollen jedoch noch einige Wochen bis Monate vergehen. Rund um das Halving sagte Hayes Kursverluste voraus, die sich aktuell tatsächlich abspielen.

Zu Redaktionsschluss liegt Bitcoin im Wochentrend 8,90 Prozent im Minus. Der Tagestrend bringt hingegen bereits Gewinne. So liegt der gesamte Kryptomarkt seit gestern vier Prozent im Plus und vereint Anlagen im Wert von 2,41 Billionen US-Dollar.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More